Kaikai
KAIKAI

Entstanden 1980 an der Simmersfelder Hauptschule aus dem Projekt "Musik auf selbstgebauten Instrumenten": Harfen, Gitarren, Dulcimer, Streichpsalter, akustische und E-Bässe, Okarinas, Akkordeons, ...
Straßenmusik in ganz West- und Südeuropa, zahlreiche Auftritte in Funk und Fernsehen,  
bei Betriebs-, Stadt-, Straßen- und Tanzfesten, Hochzeiten, auf Festivals im In- und Ausland und und und.
Leib- und Seelennahrung (= "KAIKAI" ) selbst fürs höchste (damals noch Bonner) Publikum.
  Kaikai früher   "liebenswert, angenehm bescheiden, mit einem Hauch von charmantem Selbstbewußtsein."
MANNHEIMER MORGEN

- sechs Musikanten: drei Schülerinnen und Schüler, ein Azubi, eine Lehrerin und ein Lehrer.
KAIKAI  früher:
"... bot Zünftiges und Fetziges, Feierliches und Freches, traditionelle Lieder, Tänze und Eigenkompositionen, durch die Spezifik des Eigenbaus sämtlicher Instrumente von unnachahmlichem Reiz ..."
PFORZHEIMER ZEITUNG
 
  "Musikantentreff" zu allerlei Vorhaben: 
Instrumentenbau, MC - und CD - Produktionen oder nur zum Musikmachen – einfach so.
Du spielst ein Instrument? Möchtest du mitmischen? Melde dich! Du bist herzlich willkommen!
 
 
   
  Mitwirkende beim Bühnenprogramm "Das kalte Herz" (2000-2003):
Tina Steigner, Christian Roch, Petra Spandl, Sven Puchelt, Thomas May, Jochen Eßrich, Manuela Krieg-Eßrich, Kurt Kübler, Harry Gutbrot, Irmtraud Blatter (v.l.n.r.)